Traumhafte Dattel-Süßkartoffel Muffins

Was soll es schon besseres geben als saftige Schoko-Muffins? Die Antwort liefert Ella Woodward in "Deliciously Ella". Mit Süßkartoffeln, Datteln und gemahlenen Mandeln wird dort ein Brownieteig gezaubert der es in sich hat.



Eigentlich bin ich kein großer Fan von Backbüchern - zu viele Zutaten, zu viel Arbeit, zu wenig Zeit, doch die von Ella sind echt der Wahnsinn. 


“ The balance to life ist kale, cakes an cupcakes.

Kommen wir zum Wesentlichen: Ich habe einfach Muffins aus dem Teig gemacht was auch wunderbar geklappt hat. Die Süßkartoffeln und Datteln geben eine traumhaft karamellige Süße und lassen die Muffins schön "klebrig" werden. Wenn du Angst hast, dass du die Süßkartoffel rausschmeckst, kann ich dich beruhigen, der Kakao lässt die Muffins satt schokoladig werden. Ich bekomme schon wieder richtig Appetit. Mit Reis,- oder Kokosmehl sind sie sogar glutenfrei, vegan und zuckerfrei.

Zutaten 

Ergibt 10 bis 12 Brownies und oder Muffins

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln (600 g)

  • 14 Medjoul-Datteln, entsteint

  • 2⁄3 Becher gemahlene Mandeln (80 g)

  • 1⁄2 Becher Buchweizenmehl oder Reismehl (100 g) 

  • 4 EL Rohkakaopulver 

  • 3 EL Ahornsirup 

  • Messerspitze Salz

Den Ofen auf 180 °C vorheizen (Umluft 160 °C).

Süßkartoffeln schälen, in dicke Würfel schneiden und im Dampfgarer etwa 20 Minuten dünsten, bis sie ganz weich sind. Wenn Du keinen Dampfgarer hast, kannst Du die Süßkartoffeln natürlich auch kochen. Sobald sie fast auseinander fallen, aus dem Garer bzw. Topf nehmen und zusammen mit den entsteinten Datteln in die Küchenmaschine geben. Zerkleinern, bis eine glatte cremige Masse entsteht.


Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, dann die Kartoffel-Dattel-Mischung hinzufügen. Gut verrühren. Die Mischung in eine gefettete Kuchen,- oder Muffinform füllen und 20–30 Minuten backen, bis man mit der Gabel hineinstechen und die Gabel sauber herausziehen kann. Ich habe am Ende noch Kokosflocken drüber gestreut und einige Minuten mit gebacken, sodass diese leicht angeröstet werden.


Die Form aus dem Ofen nehmen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.

Sehr wichtig, denn die Muffins brauchen diese Zeit, um zusammenzukleben!


Viel Spaß dabei, lass es Dir schmecken und erzähle mir gerne, wie Dir das Rezept gefallen hat.


© 2020 by Sara Wragge